heavy

Édua Amarilla Zádory spielt auf der Kugler Violine Nr. 17
(Track 05 & Track 07 auf Ihrer GENUIN-Debüt-CD "Heavy")

Aufregend, rasant, eiskalt, kristallklar, leuchtend, totenstill, kochend: All das und noch einiges mehr ist das Violinspiel von Édua Zádory, wunderbar eingefangen auf ihrer GENUIN-Debüt-CD! Ausschließlich Weltersteinspielungen von ihr gewidmeten Werken für Violine solo hat die junge Ungarin hier zusammengestellt, und das Spektrum könnte nicht größer sein. Fesselnd vom ersten bis zum letzten Ton.

Bence Hartl [1987, Budapest] Scherzino Diminuito [2015]

Johanna Doderer [1969, Bregenz] In Breath of Time [2010 - 2012]

 

 

 

Édua Amarilla Zádory spielt Doderer "in breath of time" in Brüssel

CD Presentation concert at the Balassi Institute - Cultural Service of the Embassy of Hungary in Brussels supported by the Österreichisches Kulturforum Brüssel.
Playing excerpt from Johanna Doderer "in breath of time" on the violins Erika Ciesielski

 


cd prasentation einladung 1

Ein Abend mit Musik, Film und Bildender Kunst
Édua Amarilla Zádory | Violine
Dr. Irene Suchy | Moderation

Mit großer Freude kündige ich die Veröffentlichung meiner Solo-Debüt CD „HEAVY“ an, die am 7. Juli 2017 bei Genuin erscheinen wird. Die CD enthält zeitgenössische Solo-Violinwerke, die mir persönlich von Johanna Doderer, Nikolet Burzynska, Juan Manuel Abras, Filip Sande, Bence Hartl und Federico Placidi gewidmet wurden.

Die Moderation der CD-Präsentation und das anschließende Komponisten- bzw. Künstlergespräch liegt in den Händen von Dr. Irene Suchy. Ich werde an diesem Abend zwei Werke von der CD auf einer Kugler Violine (Nachbau–Modell 1955) von „VIOLINS Erika Ciesielski“ spielen. Im Rahmen des Konzertes wird auch ein neuer Kurzfilm über mich von den beiden Filmemacher Ulli und Erich Haderer vorgestellt.
Im Anschluss sind Sie herzlich zu einem Buffet eingeladen, wo die Komponistinnen und Komponisten und ich gerne für ein Gespräch zur Verfügung stehen.
Begleitend zur CD-Präsentation findet auch eine Ausstellung meiner Bilder statt, die im Rahmen der Veranstaltung selbstverständlich auch erworben werden können.
Bitte melden Sie sich bis 20. Juni 2017 unter This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. an. Ich freue mich auf Ihr Kommen!

ÉDUA ZADORY | VIOLINE
„Édua Amarilla“ Zádory, ins Deutsche übersetzt „strahlender Mondaufgang“, wird 1974 im südungarischen Kecskemét geboren. Ab 1992 studiert Édua Zádory bei Habib Kayaleh und Tibor Varga in der Schweiz.
1997 wird die Musikweltstadt Wien zur neuen Heimat der Ungarin. Dem Studium an der Universität für Musik – bei Günter Pichler, dem Primarius des Alban Berg Quartetts, und Ernst Kovacic folgen Meisterkurse bei István Ruha, Péter Komlós und dem Altenberg Trio Wien.

Bereits 2001 brilliert Zádory mit dem „Eszterházy-Trio“ bei der Styriarte in Graz. Für die Mondseetage 2003-2005 engagiert sich Zádory kammermusikalisch mit Kollegen wie Christian Altenburger und Benjamin Schmid. Als Solistin agiert sie wiederholt im Großen Saal des Wiener Musikvereins. Das „Hungaria Piano Trio“ – Édua Zádory, Tamás Varga und Balázs Szokolay – überzeugt unter anderem im Wiener Konzerthaus und beim Budapester Frühlingsfestival.

Im Mai 2009 erringt sie im Duo mit Anastasiia Dombrovska (Piano) beim international bedeutenden Kammermusikwettbewerb in Verona den Ersten Preis. Ab Oktober 2011 lehrt sie als Karenzvertretung an der Kunstuniversität Graz und hat ab September 2012 eine Gastprofessur am All-Quds University College of Music in Jerusalem inne. Im Juni 2012 erscheint ihre CD “Von ungarischer und jüdischer Seele “(Duo mit Anastasiia Dombrovska) bei Gramola Wien.
Ihre nächste CD mit zeitgenössischen Werken für Violine Solo erscheint 2017 bei Genuin. Édua spielt eine Violine von Joseph und Antonio Gagliano aus dem Jahr 1801. www.eduazadory.net ©

 


 

Édua Amarilla Zádory selecting the Erika Ciesielski Violin for her "CD-Project" | Mödling